Aktuelles

RICHTIGES VERHALTEN NACH EINEM VERKEHRSUNFALL

Unfälle stellen für die meisten Verkehrsteilnehmer eine Stresssituation dar und sind immer wieder unrichtige Verhaltensweisen nach Unfällen zu beobachten, durch welche die Aufklärung von Unfällen erschwert wird. Grundsätzlich muss bei Unfällen mit Personenschäden die nächste Polizeidienststelle verständigt werden. B[mehr]


HAFTUNG VON GESCHÄFTSFÜHRERN BEI DROHENDER INSOLVENZ

Im Jahr 2015 wurden in Kärnten über 360 Unternehmen insolvent und wurde über das Vermögen von mehr als 180 Unternehmen das Insolvenzverfahren eröffnet. Insbesondere bei Gesellschaften mit beschränkter Haftung ist für Geschäftsführer bei Erkennbarkeit der Insolvenz des Unternehmens die Einhaltung von gesetzlichen Friste[mehr]


Was tun bei Arbeitsunfällen?

Ein altes Sprichwort sagt: „Wo gehobelt wird, fallen Späne“. Was aber ist bei einem Arbeitsunfall konkret zu tun?Ein Arbeitgeber hat zu beachten, dass es nach dem ASchG die Verpflichtung gibt, Kontrollmaßnahmen durchzuführen. Es ist nicht ausreichend, an Mitarbeiter die Weisung zu erteilen, Arbeitnehmerschutzvorschrift[mehr]


"OBSORGE NEU"

Mit 01.02.2013 ist das Kindschafts- und Namensrechts-Änderungsgesetz in Kraft getreten. Mit der Gesetzesnovelle wurde vor allem eine Besserstellung der Väter im Vergleich zur bisherigen Regelung bei Sorgerechtsstreitigkeiten bewirkt. Erster Anlass zur Reform war die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für [mehr]


MOBBING AM ARBEITSPLATZ

Mobbing ist ein ständiger Begleiter in der Arbeitswelt. Nun muss der Arbeitgeber reagieren.   In einer aktuellen Entscheidung (9 ObA 131/11x) stellte der OGH klar, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, im Rahmen seiner Fürsorgepflichten aktiv auf „Mobbing“ unter seinen Arbeitnehmern zu reagieren. Der Arbeitgebe[mehr]


ZIVILRECHT

NEGATORISCHER UNTERLASSUNGSANSPRUCH GEGEN UNBEFUGTES EINDRINGEN IN EIN EDV-SYSTEM[mehr]


BANKRECHT

AUFKLÄRUNGSPFLICHTEN BEI PROFESSIONELLEN MARKTTEILNEHMERN[mehr]


VERKEHRS-/SCHADENERSATZRECHT

MITVERSCHULDEN DES FUSSGÄNGERS AM SCHUTZWEG [mehr]


INSOLVENZRECHT/VERTRAGSRECHT

VERTRAGSSTRAFE - RÜCKVERRECHNUNG VON BEREITS GEWÄHRTEN RABATTEN IM INSOLVENZFALL [mehr]


FAMILIENRECHT

UNTERHALTSANSPRUCH TROTZ ABGESCHLOSSENER AUSBILDUNG[mehr]